Kennen Sie Situationen wie diese?

Weiterbildung

Sie suchen für sich oder für Ihre Kollegen ein Seminar im Bereich technischer Dokumentation.

Die Hamburger Schulungsreihe bietet Ihnen eine Mischung aus Theorie und Praxis. In kleinen Lerngruppen erwartet Sie ein intensives Lernerlebnis. Passt keine Schulung optimal zu Ihrem Bedarf? Ein Inhouse-Workshop kann die Lösung sein (Inhouse-Workshop).

Zeit

Kurz vor Markteinführung eines Produktes ändert die Entwicklungsabteilung noch ein paar Details. Ungeachtet dieser kleinen Änderungen soll die Dokumentation „morgen“ vollständig, aktuell und in allen Sprachen vorliegen.

Wenn Sie den Erstellungsprozess nach dem gestalten, verzahnen Sie den Erstellungsprozess der Dokumentation mit dem Entwicklungsprozess. Dadurch gewinnen Sie und Ihre Kollegen Zeit. Die Einbindung der technischen Redaktion in den Entwicklungsprozess verstärken Sie durch klare Schnittstellen und definierte Verantwortlichkeiten (Beratung).

Kosten

Immer öfter wird die technische Dokumentation als notwendig, aber ausschließlich kostenverursachend gesehen. Fragen kommen auf, wie: „Muss die Anleitung dem Kunden in gedruckter Form vorliegen?“ oder „Können wir die englische Anleitung für die Markteinführung in Spanien verwenden?“

Wenn Sie mit standardisierten und strukturierten Texten arbeiten, können Sie Kosten senken und die Durchlaufzeit einer Anleitung reduzieren. Ein weiterer Schritt zur Optimierung der technischen Dokumentation ist die Modularisierung Ihrer Texte. Dadurch lassen sich einmal erfasste Inhalte wieder verwenden. Dieser Schritt erhöht die Effektivität der Erstellung, die Qualität des Textes und reduziert zugleich die Übersetzungskosten.

Informationsfluss

Endlich die Anleitung ist fertig und auch schon übersetzt. Dann stellen Sie mit Schrecken fest: Das Produkt wurde geändert.

Wenn Sie den Erstellungsprozess nach dem ALASKA-Modells gestalten, verzahnen Sie den Erstellungsprozess der Dokumentation mit dem Entwicklungsprozess. Dadurch erhalten Sie unmittelbar die notwendigen Informationen. Die Einbindung der technischen Redaktion in den Entwicklungsprozess verstärken Sie durch klare Schnittstellen und definierte Verantwortlichkeiten (Beratung).

Tool

Ihr Vorgesetzter hat die Idee: Wenn wir ein Content-Management-System (Redaktionssystem) einführen, dann können wir die Dokumentation auf Knopfdruck erzeugen.

Neben der Aufklärung Ihres Vorgesetzten über die Möglichkeiten und Grenzen von Content-Management-Systemen (Redaktionssystemen) ist es wichtig zu wissen, was der Hintergrund und das Ziel seiner Idee ist. Anschließend prüfen Sie oder wir, mit welchen Mitteln das Ziel Ihres Vorgesetzten sich erreichen lässt und wie sein Veränderungswunsch umzusetzen ist (Beratung).

Ressourcen

Sie arbeiten gerade intensiv an einer Anleitung. Auf dem Flur treffen Sie zufällig einen Kollegen, der Ihnen von der Überarbeitung eines anderen Produktes erzählt. Dabei fragt er nebenbei, wann die entsprechende Dokumentation fertig sei. Was tun?

Es gibt Situationen, in denen ist es hilfreich, Arbeit zu delegieren. Dies sagt sich sehr leicht, aber es ist nicht so einfach, wie es klingt. Als erfahrene technische Redakteurin und Beraterin gebe ich Ihnen wichtige Hilfestellungen, wie Sie Arbeit erfolgreich delegieren können (Beratung).

Möchten Sie etwas ändern?

Sprechen Sie mich an: ed.sreog-attirb@ofni oder 0151 16512182.
Wir finden zusammen eine Lösung.