Prof. Dr. Britta Görs (V-Prof)

Ich berate Sie als technische Redakteurin. Ich habe selbst eine Redaktion von vier Redakteuren aufgebaut und geleitet. Ebenso kenne ich es, als einzige technische Redakteurin in einem Unternehmen tätig zu sein. Ich kann Ihre Situation verstehen und gemeinsam mit Ihnen Lösungen entwickeln.

Seit über 15 Jahren konzipiere, erstelle, aktualisiere und optimiere ich technische Kataloge, interne Dokumentationen, Betriebsanleitungen und die Texte für Online-Hilfen.

Seit Herbst 2014 bin ich Verwaltungsprofessorin an der Hochschule Hannover. Im Rahmen des Kontaktstudiums der Universität Karlsruhe engagiere ich mich als Dozentin. An der Universität Rostock habe ich mehrere Jahre unterrichtet.
Als erfahrene technische Redakteurin und Dozentin gebe ich mein Wissen gerne weiter (Hamburger Schulungsreihe und Inhouse-Workshops).

Das Arbeiten im Bereich der technischen Dokumentation macht mir Spaß. Ich finde es spannend

  • mit Menschen zu arbeiten und von ihnen zu lernen.
  • Menschen für die technische Dokumentation zu begeistern.
  • technische Inhalte strukturiert zu vermitteln.
  • Optimierungspotentiale zu finden.
  • Teams in ihren Entwicklungen und  Veränderungen zu begleiten.
  • Technik verständlich zu machen.
  • immer wieder neue Produkte kennenzulernen.

Meine Stärken

Ich verfüge über hervorragende analytische Fähigkeiten und eine schnelle Auffassungsgabe. Die Strukturierung von Prozessen und von Inhalten zählt gleichfalls zu meinen Stärken.

Produkte und ihre Anwendungen verständlich und nachvollziehbar darzustellen, fachliche und soziale Kompetenzen in Schulungen zu vermitteln, sind Gebiete, die mich immer wieder aufs Neue faszinieren.

In der Beratung arbeite ich nach dem Ansatz Hilfe zur Selbsthilfe, um die spezifischen Bedürfnisse von Ihnen optimal zu berücksichtigen und mit Ihnen gemeinsam nachhaltige Lösungen zu entwickeln.

Veränderungen

Veränderungen ziehen sich durch mein berufliches Leben und machen auch dessen Reiz aus. Nach einem absolvierten Chemiestudium wechselte ich das Fachgebiet und promovierte in Wissenschaftsgeschichte. Das Thema meiner Promotion war die Atomistik-Debatte in der Chemie um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert.

Die naturwissenschaftliche und die historische Ausbildungen legten den Grundstein für meine analytische, ausdauernde und strukturierte Arbeitsweise. Meine Kommunikationsstärke ist in meinem ehrenamtlichen Engagement in der Kinder- und Jugendarbeit sowie in meiner Fortbildung im Bereich Moderation geformt worden. Durch meine Ausbildung zur Wirtschaftsmediatorin hat sich mein Wissen und Können im Bereich der Kommunikation noch einmal gestärkt.